Trockene Zigarren Retten

Trockene Zigarren Retten

FAOL Team12/9/19

Sie hatten einen arbeitsreichen Tag. Vorsorglich haben Sie am Morgen noch 2 gute Zigarren eingesteckt. Leider kommen Sie heute nicht mehr dazu, diese zu geniessen. Sie freuen sich aber jetzt schon darauf, dies morgen Abend mit Freunden zu machen.

Nur - Zigarren brauchen eine relative Luftfeuchtigkeit von etwa 75%. Ich der Schweiz ist es meistens nur etwa 40%, im Winter sogar nur 20%. Das ist viel zu wenig – Ihre Zigarre trocknet aus.
Muss ich diese jetzt wegwerfen oder kann ich sie retten?


Schade um das gute Stück – nicht mehr (b)rauchbar

Retten ist gut möglich, solange diese intakt ist. Vorsicht, trockene Zigarren brechen leicht!

Dazu brauchen Sie einen Humidor und etwas Zeit. Legen sie die trockenen Zigarren zurück in den Humidor. Die Feuchtigkeitszufuhr sollte allmählich erfolgen. Ihre Zigarren erholen sich nach etwa 2 Monaten. Wer weniger Zeit hat, steigert im Humidor die Feuchtigkeit innerhalb 2 Wochen auf etwa 75%. Das ist kein Problem, wenn Sie mehr als einen Humidor besitzen oder im Notfall kann ein Reise Humidor mit eigenem Befeuchter als Ersatz dienen. Kontrollieren Sie immer wieder die Feuchtigkeit.

Tragen Sie sorge zu Ihren Zigarren, der Genuss ist Ihnen sicher.

 

 

Kommentar Hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Komentare vor der Veröffentlichung von uns überprüft werden